Win­dows Desk­top-Su­che de­ak­ti­vie­ren

Man kann die Ar­beit der Desk­top-Su­che bein­flus­sen. Da­zu löscht man zu­erst den Ein­trag im Au­to­start-Me­nü. Das ist aber nicht das Wich­tig­ste. Ent­schei­dend ist, den Dienst »Win­dows Se­arch« von au­to­ma­tisch auf ma­nu­ell zu stel­len. Wenn Du das ge­macht hat, kannst Du in Zu­kunft die Desk­top-Su­che ma­nu­ell über das Start­me­nü auf­ru­fen und dann über die Op­tio­nen der An­wen­dung be­stim­men, das jetzt al­les in­di­ziert wird. Beim näch­sten Com­pu­ter­start oder wenn Du vor­her den Dienst über die Com­pu­ter­ver­wal­tung be­en­dest, wird nicht au­to­ma­tisch im Hin­ter­grund in­di­ziert. Au­ßer­dem muß man die Re­gi­stry be­mü­hen, um den klas­si­schen Such-As­si­stent wie­der­her­zu­stel­len:

In

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows Desktop Search\DS

und

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows Desktop Search\DS

ist je­weils bei Show­Start­Se­arch­Band der Wert von 1 auf 0 zu set­zen.

Schreibe einen Kommentar