EFI-Par­ti­ti­on ent­fer­nen und Fest­plat­ten voll­stän­dig lö­schen

https://www.tutonaut.de/anleitung-efi-partition-entfernen-und-festplatten-vollstaendig-loeschen/

Wenn Ihr ei­ne Fest­plat­te nicht kor­rekt nut­zen könnt, ist oft ei­ne un­sicht­ba­re EFI-Par­ti­ti­on der Grund da­für. Wir zei­gen Euch, wie Ihr die­se lö­schen könnt.

Tja, man lernt schein­bar wirk­lich nie­mals aus: Da woll­te ich kürz­lich ei­ne al­te, ehe­mals in ei­nem Lap­top ein­ge­bau­te Fest­plat­te da­zu nut­zen, ein Back­up mei­ner Play­Sta­ti­on 4 an­zu­le­gen, doch: Nichts ging. Ob­wohl ich die Plat­te ver­meint­lich kor­rekt for­ma­tiert hat­te, er­kann­te die PS4 ex­akt 0 Gi­ga­byte frei­en Spei­cher. Ein Blick in die Da­ten­trä­ger­ver­wal­tung brach­te kei­ne Hil­fe, da ich hier ei­ne my­ste­riö­se EFI-Par­ti­ti­on nicht ein­fach lö­schen konn­te. Doch es gibt ei­ne Lö­sung, um ei­ne Fest­plat­te voll­stän­dig zu lö­schen und da­bei auch gleich die EFI-Par­ti­ti­on zu ent­fer­nen.

Wei­ter­le­senEFI-Par­ti­ti­on ent­fer­nen und Fest­plat­ten voll­stän­dig lö­schen

Win­dows: Tipps & Tricks

Win­dows

[Win­dows] + [E] = Ex­plo­rer
[Win­dows] + [R] = Aus­füh­ren
[Win­dows] + [F] = Su­chen
[Win­dows] + [M] = Al­les mi­ni­mie­ren
[Alt] + [F4] = Pro­gramm schlie­ßen
[Strg] + [F4] = Fen­ster schlie­ßen
[Druck] = Screen­shot in Zwi­schen­abl.
[Alt] + [Druck] = akt. Fen­ster in ZA..
[Shift] + [Entf] = di­rekt lö­schen
[Shift] + [Strg] + [Esc] = Task-Ma­na­ger
[Win] + [R] + »char­map« = Zei­chen­ta­bel­le
[Shift] + [Alt] = US-Ta­sta­tur­lay­out und zu­rück

 
Fal­sche Icons im Ex­plo­rer bei HTML-Da­tei­en

In der Re­gi­stry den Schlüs­sel »HKCR\FirefoxHTML\ShellEx\IconHandler\« lö­schen.

 
Ru­he­zu­stand (Win­dows 7)

Rech­ter Maus­klick auf ei­nen frei­en Be­reich des Desk­top -> »Neu« -> »Ver­knüp­fung« wäh­len. Im Dia­log »Ver­knüp­fung er­stel­len« den Be­fehl

%windir%\System32\rundll32.exe powrprof.dll,SetSuspendState

zu­wei­sen. Nun auf »Wei­ter« klicken und ei­nen aus­sa­ge­kräf­ti­gen Na­men ver­ge­ben, z. B »Ru­he­zu­stand«.

Über Kon­text­me­nü (Ei­gen­schaf­ten) pas­sen­des Sym­bol (Power-Knopf) aus

C:\Windows\system32\shell32.dll

zu­ord­nen. An­schlie­ßend Ver­knüp­fung über Kon­text­me­nü ans Start­me­nü an­hef­ten und dort nach ganz oben ver­schie­ben.

Wei­ter­le­senWin­dows: Tipps & Tricks

De­instal­la­ti­on des Win­dows-10-Down­loa­ders

An­lei­tung bei heise.de

Die Te­le­me­trie­sa­chen kann man über die Auf­ga­ben­pla­nung (Sy­stem­steue­rung > Ver­wal­tung un­ter Win7) aus­schal­ten (Stich­wort: User Ex­pe­ri­ence).

Das Win­dows 10 Zwangs­up­grade de­ak­ti­vie­ren (ab Pro): gpedit.msc > Ad­mi­ni­stra­ti­ve Vor­la­gen > Win­dows-Kom­po­nen­ten > Win­dows Up­date > ak­ti­vie­re »Turn off the up­grade to the la­test ver­si­on of Win­dows through Win­dows Up­date«

KB3035583 und KB3068708 wie­der de­instal­lie­ren und aus­blen­den.

Re­gi­stry-Ein­trag:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Gwx]
"DisableGwx"=dword:00000001

lpksetup...log-Dateien in C:/Windows/Temp

Start – Al­le Pro­gram­me – Zu­be­hör – Sy­stem­pro­gram­me – Auf­ga­ben­pla­nung – Auf­ga­ben­pla­nungs­bi­blio­thek – Mi­cro­soft – Win­dows – MUI:

Dop­pel­klick auf LPRe­mo­ve => Trig­ger => Dop­pel­klick auf Beim Start => Be­ar­bei­ten: Häck­chen raus bei »ak­ti­viert«.

Auf­ga­be Lpkset­up zu­sätz­lich de­ak­ti­vie­ren.

Un­er­wünsch­te Me­di­en­ord­ner dau­er­haft lö­schen

Die Ord­ner »Ei­ge­ne Bil­der«, »Ei­ge­ne Mu­sik« und »Ei­ge­ne Vi­de­os« sind Be­stand­teil von Win­dows XP und wer­den bei je­dem Sy­stem­start au­to­ma­tisch wie­der­her­ge­stellt.

Zum Un­ter­bin­den die­se Ver­hal­tens mit­tels Re­ge­dit den Schlüs­sel

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Shell Folders

in der Re­gi­stry an­klicken und im rech­ten Fen­ster die Ein­trä­ge »My Mu­sic«, »My Pic­tures« und »My Vi­deo« lö­schen. So­fern die­se Ord­ner auch im Schlüs­sel

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\User Shell Folders

vor­han­den sind, dort eben­falls lö­schen.

Win­dows Desk­top-Su­che de­ak­ti­vie­ren

Man kann die Ar­beit der Desk­top-Su­che bein­flus­sen. Da­zu löscht man zu­erst den Ein­trag im Au­to­start-Me­nü. Das ist aber nicht das Wich­tig­ste. Ent­schei­dend ist, den Dienst »Win­dows Se­arch« von au­to­ma­tisch auf ma­nu­ell zu stel­len. Wenn Du das ge­macht hat, kannst Du in Zu­kunft die Desk­top-Su­che ma­nu­ell über das Start­me­nü auf­ru­fen und dann über die Op­tio­nen der An­wen­dung be­stim­men, das jetzt al­les in­di­ziert wird. Beim näch­sten Com­pu­ter­start oder wenn Du vor­her den Dienst über die Com­pu­ter­ver­wal­tung be­en­dest, wird nicht au­to­ma­tisch im Hin­ter­grund in­di­ziert. Au­ßer­dem muß man die Re­gi­stry be­mü­hen, um den klas­si­schen Such-As­si­stent wie­der­her­zu­stel­len:

In

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows Desktop Search\DS

und

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows Desktop Search\DS

ist je­weils bei Show­Start­Se­arch­Band der Wert von 1 auf 0 zu set­zen.