lpksetup...log-Dateien in C:/Windows/Temp

Start – Al­le Pro­gram­me – Zu­be­hör – Sy­stem­pro­gram­me – Auf­ga­ben­pla­nung – Auf­ga­ben­pla­nungs­bi­blio­thek – Mi­cro­soft – Win­dows – MUI:

Dop­pel­klick auf LPRe­mo­ve => Trig­ger => Dop­pel­klick auf Beim Start => Be­ar­bei­ten: Häck­chen raus bei »ak­ti­viert«.

Auf­ga­be Lpkset­up zu­sätz­lich deaktivieren.

Un­er­wünsch­te Me­di­en­ord­ner dau­er­haft löschen

Die Ord­ner »Ei­ge­ne Bil­der«, »Ei­ge­ne Mu­sik« und »Ei­ge­ne Vi­de­os« sind Be­stand­teil von Win­dows XP und wer­den bei je­dem Sy­stem­start au­to­ma­tisch wiederhergestellt.

Zum Un­ter­bin­den die­se Ver­hal­tens mit­tels Re­ge­dit den Schlüssel

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Shell Folders

in der Re­gi­s­try an­klicken und im rech­ten Fen­ster die Ein­trä­ge »My Mu­sic«, »My Pic­tures« und »My Vi­deo« lö­schen. So­fern die­se Ord­ner auch im Schlüssel 

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\User Shell Folders

vor­han­den sind, dort eben­falls löschen.

Win­dows Desk­top-Su­che deaktivieren

Man kann die Ar­beit der Desk­top-Su­che bein­flus­sen. Da­zu löscht man zu­erst den Ein­trag im Au­to­start-Me­nü. Das ist aber nicht das Wich­tig­ste. Ent­schei­dend ist, den Dienst »Win­dows Se­arch« von au­to­ma­tisch auf ma­nu­ell zu stel­len. Wenn Du das ge­macht hat, kannst Du in Zu­kunft die Desk­top-Su­che ma­nu­ell über das Start­me­nü auf­ru­fen und dann über die Op­tio­nen der An­wen­dung be­stim­men, das jetzt al­les in­di­ziert wird. Beim näch­sten Com­pu­ter­start oder wenn Du vor­her den Dienst über die Com­pu­ter­ver­wal­tung be­en­dest, wird nicht au­to­ma­tisch im Hin­ter­grund in­di­ziert. Au­ßer­dem muß man die Re­gi­s­try be­mü­hen, um den klas­si­schen Such-As­si­stent wiederherzustellen:

In

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows Desktop Search\DS

und

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows Desktop Search\DS

ist je­weils bei Show­Start­Se­arch­Band der Wert von 1 auf 0 zu setzen.